BROKEN DAYS

HANDICAP INTERNATIONAL FEIERT 25 JAHRE
BROKEN CHAIR

Handicap International - Stop Bombing Civilians Handicap International - Stop Bombing Civilians Handicap International - Stop Bombing Civilians Handicap International - Stop Bombing Civilians

Jeden Tag werden 70 Zivilpersonen durch den Einsatz von Explosivwaffen getötet.
Seit 25 Jahren verkörpert der Broken Chair unseren Kampf, ihnen zu helfen
.

DER BROKEN CHAIR VON HANDICAP INTERNATIONAL

1997 erbaute Handicap International den Broken Chair, die Skulptur eines gigantischen kaputten Stuhls des Künstlers Daniel Berset auf dem Place des Nations in Genf und appellierte damit an alle Staaten, im Dezember 1997 in Ottawa das Übereinkommen zum Verbot von Antipersonenminen zu unterzeichnen.

"Unsere Idee war es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit anhand dieser machtvollen und hochwertigen Botschaft zu erreichen, um für die durch Minen verursachte Verwüstung zu sensibilisieren. Wenn man über ein so hartes Thema reden wollte, musste dies mithilfe eines Symbols geschehen". Paul Vermeulen, Mitbegründer von Handicap International Schweiz und Initiator des Projekts.

 

Broken Chair steht in einem instabilen Gleichgewicht auf drei Beinen, wobei das vierte Bein wie durch eine Explosion weggerissen wurde. Er ist ein Mahnmal für die Bevölkerungen, die Opfer kriegerischer Gewalt geworden sind und zeigt, dass diese trotz der Verstümmelung in Würde aufrecht stehen, zerbrechlich, aber stark.
Mehr über den Borken Chair und wofür er steht.

 

Erbaut: 18. August 1997
Größe und Gewicht: 12 Meter hoch und 5,5 Tonnen schwer
Material: Douglasien-Holz
Eigentümer: Handicap International
Projekt: Paul Vermeulen, Mitbegründer von Handicap International Schweiz
Künstler: Daniel Berset
Zimmermann: Louis Genève
Ingenieur: Thomas Büchi

 

Die Broken Days

Mit den BROKEN DAYS führt Handicap International im September 2022 eine Kampagne durch, um die symbolische Rolle aufzuzeigen, die der Broken Chair auf diplomatischer Ebene, im Bereich der Menschenrechte und im Feld einnimmt und um so an die Dringlichkeit des Schutzes von Zivilist:innen und der Hilfe für die Opfer bewaffneter Konflikte zu erinnern.

DIE ZAHLEN DER SCHANDE

 

Mehr als 260’000

Menschen wurden weltweit in zehn Jahren durch Explosivwaffen getötet oder verletzt.

 

90%

der Opfer von Explosivwaffen in bevölkerten Gebieten sind Zivilist:innen.

 

70

Zivilist:innen werden jeden Tag Opfer von Explosivwaffen
(Mittelwert zwischen 2011 und 2020).

 

123

Länder sind seit 10 Jahren von Bombenangriffen betroffen.

 

Quelle: Action on Armed Violence (AOAV) 2021

ENTDECKEN SIE DAS PROGRAMM DER BROKEN DAYS

DIGITALE SENSIBILISIERUNGSKAMPAGNE "BROKEN LIFE"

Entdecken Sie den ganzen September über auf unseren Netzwerken den Film "Broken Life", der von den Agenturen Digital District und Strike produziert wurde.


Gefällt sie Ihnen? Teilen Sie die Kampagne via:

AUSTELLUNG BROKEN CHAIR

Entdecken Sie vom 5. bis 30. September, was der Broken Chair ist und was er für uns und unsere Mission bedeutet:

  • Place des Nations
  • Freier Zugang

Sehen Sie sich den Inhalt der Ausstellung unten an (auf Französisch und Englisch).

Adobe Document Services PDF Embed API Sample

FAHNEN AUF DER MONT-BLANC-BRÜCKE

Wir hängen 24 Fahnen entlang der Mont-Blanc-Brücke auf, die vom 19. bis 22. September zu sehen sind.

#INBLAU FÜR HANDICAP INTERNATIONAL

Einige Monumente in Genf werden am 22. und 23. September blau beleuchtet, um das, wofür wir uns mit Broken Chair einsetzen, zu unterstützen. Bei einem Spaziergang zum «Jet d’Eau» werden Sie feststellen, dass auch dieses Wahrzeichen am 22. September abends für Handicap International in Blau erstrahlt.

© Le blog du Jet d'eau

DORF VON HANDICAP INTERNATIONAL

Am 23. September organisieren wir einen Sensibilisierungstag für Schüler:innen und Student:innen im Kanton Genf. Dieser Tag ist Teil der Schulprogramme für staatsbürgerliche und moralische Erziehung und der damit verbundenen aktiven Bürgerschaft So können Jugendliche entdecken, welche Möglichkeiten es gibt individuell und kollektiv zu handeln, und ihren Sinn für gegenseitige Hilfe und Solidarität schärfen.

Anhand dieses Dorfes werden verschiedene Themen aufgegriffen, die zu den Einsatzbereichen von Handicap International gehören: Menschenrechte, Inklusion von Menschen mit Behinderungen, internationale Solidarität, die Gefahr, die von explosiven Kriegsmunitionsrückständen ausgeht, usw. 

  • Von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Place des Nations
  • Anmeldung erforderlich:: [email protected]

→ SIE SIND LEHRER und möchten mit Ihrer Klasse teilnehmen, laden Sie bitte dieses Dokument herunter (auf Französisch).

WAS TUN

PRANGERN SIE AN

avec Handicap International et Broken Chair l’usage d’armes explosives sur les civils.

VERURTEILEN SIE

die wahllosen Bombardierungen von Städten.

die Petition NEIN zu Bomben auf Zivilist:innen.

ÜBER HANDICAP INTERNATIONAL

Handicap International ist die führende NGO im Bereich der weltweiten Unterstützung von Menschen mit Behinderungen im humanitären Sektor. Mit einer globalen Struktur von über 4'500 Personen ist sie in fast 60 Ländern tätig. Die Organisation hat mehrere internationale Anerkennungen erhalten, darunter den Friedensnobelpreis.

 

Unterzeichnen Sie
die Petition NEIN zu Bomben auf Zivilist:innen.

Handicap International Handicap International Handicap International Handicap International
 
 

Wenn Sie auf «Jetzt unterschreiben» klicken, werden Ihre persönlichen Daten von Handicap International (HI) zum Zweck der Bearbeitung der Petition in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzrichtlinien verarbeitet. Nach der Unterschrift werden Sie per E-Mail über Neuigkeiten von HI informiert. Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten abzufragen, zu korrigieren, zu übertragen, zu löschen oder ihre Verarbeitung einzuschränken. Sie können sich jederzeit und ohne Angabe von Gründen von unserem Newsletter abmelden, indem Sie den Abmeldelink in der E-Mail anklicken oder Ihre Abmeldung schriftlich an [email protected] senden.