Inclusive sport for children in Bangladesh with the UEFA Foundation

Inklusion
Sri Lanka

Handicap International (HI) and the UEFA Foundation are partners in the project "Inclusive Sports for Development" which allows 800 children, including 400 children with disabilities, to participate in inclusive educational and sports activities, in the districts of Mymensingh and Tangail in Bangladesh.

Inclusive sport in Bangladesh

Inclusive sport in Bangladesh | © HI

Thanks to the UEFA Foundation, Handicap International (HI), with its local partners, launched on October 1st 2018, the project "Inclusive Sports for Development" to improve the social participation and education for boys and girls with disabilities in Bangladesh, in the districts of Mymensingh and Tangail.

 

 

Project content

This project aims to contribute to the educational and social inclusion of disabled and non-disabled children in Bangladesh. School-based and child-led inclusive sport and leisure activities will be a great opportunity for boys and girls with and without disabilities to explore their potential, interact with each other in a safe environment, and challenge social barriers.

Parents and caregivers along with school teachers will facilitate the creation of a better environment through sports clubs for children with disabilities, girls in particular, to promote their physical and psychosocial well-being.

A strong link between the local partners and the government sports department will be established. The involvement of the school management committee and the participation of parents will contribute to the sustainability of the activities.

An educational and inclusive project

This project aims to include 800 children, including 400 children with disabilities and 200 girls with disabilities. More than 400 health workers, 30 regular teachers and 20 sports coaches are also trained in appropriate caregiving for children with disabilities and in adapting and facilitating inclusive sport.

The project's objectives

•    To give children with disabilities increased functional autonomy, access to inclusive sport and leisure activities, and enable them to play a role in their own protection.
•    To better equip DPOs, schools, and children’s clubs to promote inclusive sport and leisure activities, and promote inclusion in education.
•    To reduce stigma and discrimination against children with disabilities, thereby encouraging increased social participation in a protective community.

Einsatzländer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Nadia Ben Said
Verantwortliche Medien
(FR/DE/EN)

Tel : +41 22 710 93 36
[email protected]

HELFEN
Sie mit

Lesen sie weiter

Schulanfang für Sreyka Inklusion Rehabilitation

Schulanfang für Sreyka

Die 8-jährige Sreyka hüpfte auf dem Heimweg von der Schule die Strasse entlang, als ein rasender Autofahrer sie mit seinem Fahrzeug erfasste. Schwer verletzt wurde sie zunächst in ein nahegelegenes Gesundheitszentrum und dann in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht, das nicht über die nötige Ausrüstung verfügte, um sie zu behandeln. Sreyka wurde dann an das Kinderkrankenhaus in der Hauptstadt Phnom Penh überwiesen. Dort musste ihr linkes Bein amputiert werden, um ihr Leben zu retten.

Shelcia lebt ihre Leidenschaft für die Schule aus
© S. Roche / HI
Inklusion Inklusion

Shelcia lebt ihre Leidenschaft für die Schule aus

Shelcia wurde mit einer körperlichen und motorischen Behinderung geboren, die es ihr verunmöglicht, allein zu gehen. Sie bewegt sich im Rollstuhl fort. Shelcia ist ein sehr fröhliches und intelligentes Mädchen, das gerne in die Schule geht und mit seinen Freundinnen spielt.

40 Jahre Engagement Inklusion Minen und andere Waffen Rehabilitation

40 Jahre Engagement

Handicap International wurde am 19. Juli 1982 in einem Flüchtlingslager in Thailand gegründet. Mit der ersten Hilfsaktion haben wir Zivilist:innen unterstützt, die durch die Explosion von Antipersonenminen verstümmelt wurden. 40 Jahre später zählt unsere Organisation mehr als 5000 Mitarbeiter:innen, die sich in rund 60 Ländern für eine solidarische und inklusive Welt einsetzen. 40 Jahre Engagement, um Menschen mit Behinderungen zu begleiten, die Achtung ihrer Würde zu fördern und ihre Grundrechte zu verteidigen.