Der Jahresbericht 2017 von Handicap International ist jetzt verfügbar!

Finanzen Spendermagazin
Schweiz

Die tolle Unterstützung unserer Spender und Partner in der Schweiz haben mehr als 270'000 Personen ermöglicht, Reha-Pflege zu bekommen und 817'000m2 Boden ist für die Bevölkerung von Irak wieder zugänglich gemacht worden. Zusätzlich konnten noch viele andere Aktivitäten dank Ihrer Grosszügigkeit realisiert werden. Untenstehend finden Sie unseren Jahresbericht 2017, inklusive des Finanzberichts.

Sophea Cambodge Lucas Veuve

© Lucas Veuve | Handicap International

Bangladesch

300 Mitarbeitende und Ehrenamtliche waren vor Ort im Einsatz, 7 davon speziell für die psychosoziale Betreuung und Unterstützung. Knapp 8’287 Personen konnten psychologische Nothilfeleistungen in Anspruch nehmen. Knapp 6’000 Menschen wurden als besonders schutzbedürftig erfasst und anerkannt.

 

Burkina Faso

959 Schulen wurden im Rahmen des Projekts unterstützt und begleitet. 18’056 Kinder mit Behinderungen wurden unterstützt und begleitet. 230 Lehrkräfte wurden geschult.

 

Pakistan, Thailand, Bangladesch

13’000 schutzbedürftige Kinder und ihre Familien, die ihr Zuhause verloren hatten oder fliehen mussten, wurden in das
Projekt "Growing Together" mit eingebunden.
 

Untenstehend finden Sie unseren Jahresbericht 2017, inklusive des Finanzberichts.

 

Den Jahresbericht lesen

 

Einsatzländer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Nadia Ben Said
Verantwortliche Medien
(FR/DE/EN)

Tel : +41 22 710 93 36
[email protected]

HELFEN
Sie mit

Lesen sie weiter

Eine Spende für Handicap International über ShopDonation
© Adobe Stock
Veranstaltung

Eine Spende für Handicap International über ShopDonation

Für die Feiertage online einkaufen und gleichzeitig spenden? Dank ShopDonation ist das möglich und kostet Sie nichts.

Die Schweiz engagiert sich gegen die Bombardierung von Wohngebieten
(c) HI
Stop Bombing Civilians

Die Schweiz engagiert sich gegen die Bombardierung von Wohngebieten

Am 18. November findet die Dublin-Konferenz statt, auf der die Staaten ein internationales Abkommen verabschieden werden, das den Schutz der Zivilbevölkerung vor Bombenangriffen in Wohngebieten erheblich verbessern wird. Wir begrüssen, dass die Schweiz bei diesem Treffen dabei sein und dem Abkommen zustimmen wird. Ein Erfolg für die Zivilgesellschaft und für unsere Organisation, in diesem Kampf, den wir seit vielen Jahren führen.

Das internationale Genf gedenkt mit Handicap International des 25-Jahr-Jubiläums von Broken Chair
(C) HI
Veranstaltung

Das internationale Genf gedenkt mit Handicap International des 25-Jahr-Jubiläums von Broken Chair

Am 23. September 2022 gedachte Handicap International gemeinsam mit dem internationalen Genf des Broken Chair. Das Jubiläum bot die Gelegenheit, an die Entstehung des Mahnmals und seine noch immer aktuelle Symbolik zu erinnern: Es verkörpert heute den verzweifelten, aber würdevollen Aufschrei der Zivilbevölkerung, die durch bewaffnete Gewalt getötet oder verstümmelt wird, und die Verpflichtung der Staaten, sie zu schützen und den Opfern zu helfen. Unser Präsident Christophe Wilhelm und unsere Vizepräsidentin Celine van Till haben sich gemeinsam mit Carolyne-Mélanie Régimbal, stellvertretende Generalsekretärin der Abrüstungskonferenz der Vereinten Nationen, Nathalie Fontanet, Staatsrätin der Republik und des Kantons Genf, und Paul Vermeulen, erster Direktor von Handicap International Schweiz und Initiator von Broken Chair zu Wort gemeldet.