Der Jahresbericht 2015 von Handicap International ist jetzt verfügbar!

2015 folgten Dramen und Konflikte aufeinander und zwangen uns mehr denn je, unsere Schweizer Spender und Partner um Unterstützung zu bitten. Dank deren grossartiger Unterstützung wurden 25 Länder und Regionen mit über CHF 8 Millionen unterstützt, unter ihnen vor allem Syrien (im Zusammenhang mit der syrischen Krise, die auch den Libanon, Irak und Jordanien betrifft), die Philippinen und Nepal. Diese Welle der Grosszügigkeit bestärkt uns in der Überzeugung, mit der wir für Menschen mit Behinderungen und Schutzbedürftige arbeiten, und ich danke allen, die uns unterstützt haben

Nirmala in Nepal

Nirmala in Nepal | (c) Lucas Veuve / Handicap International

Weitere Einzelheiten zu unserer Arbeit lassen wir Sie diesem Jahresbericht entnehmen. Er zieht Bilanz über unsere weltweite Arbeit für Menschen mit Behinderungen und Schutzbedürftige im Jahr 2015.

2015: 341 Projekte in 59 Ländern

Carte du monde 2015

Einsatzländer

15 August 2016
Einsatzländer

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Nadia Ben Said
Verantwortliche Medien
(FR/DE/EN)

Tel : +41 22 710 93 36
[email protected]

HELFEN
Sie mit

Lesen sie weiter

Ukraine: Explosivwaffen, tägliche Bombardierungen und Verseuchung durch Blindgänger isolieren Dörfer, viele ältere Menschen harren in Frontnähe aus
© M.Monier / HI
Gesundheit und Prävention Minen und andere Waffen Nothlife Stop Bombing Civilians

Ukraine: Explosivwaffen, tägliche Bombardierungen und Verseuchung durch Blindgänger isolieren Dörfer, viele ältere Menschen harren in Frontnähe aus

Der massive Einsatz von Explosivwaffen in der Ukraine hat Strassen, Spitäler und Schulen zerstört und ganze Landstriche isoliert. Wir weisen auf die Gefahren hin, die von Blindgängern ausgehen, und auf die wachsenden Bedürfnisse der Menschen, die nicht aus den Kampfgebieten fliehen konnten. 

«Ein Jahr nach dem Erdbeben fühle ich mich fast so gut wie vorher»
© HI 2023
Nothlife Rehabilitation

«Ein Jahr nach dem Erdbeben fühle ich mich fast so gut wie vorher»

Wir begleiten die Überlebenden der schweren Erdbeben in Syrien weiterhin bei der Rehabilitation und leisten psychologische Unterstützung.

Für eine inklusive Schweiz
© Jonathan Liechti
Inklusion

Für eine inklusive Schweiz

Handicap International unterstützt die Inklusions-Initiative für eine Schweiz ohne Diskriminierung. Beteiligen Sie sich an diesem gemeinsamen Prozess und unterschreiben Sie die Initiative. Machen wir die Schweiz zu einem Land, in dem alle Menschen, unabhängig von ihrer Behinderung, die Möglichkeit haben, ein erfülltes Leben zu führen, um eine gerechtere und inklusivere Gesellschaft zu schaffen.